bohrender-pfahl

Bohrender Pfahl

 

Stille kehrt nun ein, mit der Nacht,

einsame Gefühlen sind erwacht.

 

Tränen benetzte Wangen,

durch tiefe Gedanken.

 

Schmerzende Pein,

vor dem Sein.

 

Allein.

 

Träne rinnt,

heiß und geschwind.

 

Körper zittert und erbebt,

Hoffen, das es schnell vorbei geht.

 

Jede Sekunde wird zur bitteren Qual,

dringt in mich ein, wie ein bohrender Pfahl.

 

(C) by Patrick Greiner

 

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!