seelenbaum

Seelenbaum

 

Der Wind säuselst durch die drei hohen Tannen,

das grüne Gras, beugt sich den Streicheleinheiten.

Auf den Tannen, lässt sich die Schönheit erahnen.

die Sicht und Gefühle übersteigt es bei weitem.

 

Die Bäume, fühle und spüre  ihre Macht,

von ihren Ästen, vernehme ihr  knarren. 

es ist mehr, als das dich , die Natur anlacht,

lausche im Wind, du vernimmst Kinderlachen.

 

Die Tannen wissen viel von der Vergangenheit,

eine junge, frohe Frau wurde darunter geküsst.

Bäume erzählen, über die Liebe wie des Todesleid.

Ein junger, trauriger  Mann, hat es mit dem Tod gebüßt.

 

Eine klebrige Träne, läuft entlang am alten Baum,

lieber hätte er diesem Mann die Hoffnung geschenkt.

Doch aufgehört hat dieser  Mensch, mit seinem Traum,

Am Ast dort, nur ein toter Mensch, noch hängt.

 

(C) by Patrick Greiner    9.9.2003

 

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!