stilles-sehnen

Stilles Sehnen

 

Still und allein , im Walde ich gehe,

die Augen ich schließe, dich vor mir sehe.

 

Auf Erden, bist du mein Sonnenschein,

wirst auch immer, meine Prinzessin sein.

 

Tiefe  Sehnsucht nach dir, verspürt mein Herz,

tut es auch weh, ist es doch ein schöner Schmerz.

 

Denn man fühlt und spürt, das das Herz wieder lebt,

das Herz hofft, das die Zeit des Abschieds, schnell vergeht.

 

Die Tränen vereinen sich mit dem Regen,

mein Herz werde ich dir immer zu Füssen legen.

 

In deinen blauen Augen, spiegel ich mich,

in deinem Herzen, wohne und liebe ich.

 

Spüre, den warmen Südwind im Gesicht,

mit beruhigender Stimme, er zu mir spricht.

 

Liebe ist stärker als jedes Leid,

jedes kämpfendes Herz befreit.

 

Liebe ist mehr als nur ein Wort,

Glaube an sie, fliege mit ihr fort.

 

Blicke fühlend hoch in die Fernen,

spüre die Nähe, der lichten Sternen.

 

Lass dich führen, von der Liebeshand,

in ein fernes und doch so nahes Land.

 

Angekommen bin ich nun, am Waldesrand,

du bist tief in mir, über mir, das Sternenland.

 

(C) by  Patrick Greiner 4.3.2004  

f�r mein missendes Sternent�ubchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!